Ausrüstung
Beleuchtung

Hochwertige Fahrradbeleuchtung ist unerlässlich für Radfahrer

Beim Fahrradfahren ist Sicherheit immer oberstes Gebot. Für sicheres Rad fahren ist es unerlässlich, dass Sie in der Dunkelheit gut sehen und gesehen werden. Außerdem ist die ausreichende Beleuchtung des Fahrrads gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie damit am Straßenverkehr teilnehmen.
 
Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, nutzen wir nur die neuesten und hochwertigen LED Lampen namhafter Hersteller. Saubere Verarbeitung, die neueste Technologie, Qualitätsstandards und zahlreiche Auszeichnungen sind für alle unsere Lieferanten selbstverständlich. Besonders wer im Dunkeln und bei jeder Witterung aufs Biken nicht verzichten möchte, wird irgendwann bei hochwertigen LED Leuchten ankommen. Nicht nur, dass sie viel heller sind als normale Beleuchtungen, sie verfügen über wasserdichte Gehäuse, es gibt sie als Helmbeleuchtung, Rücklicht oder Frontlicht fürs Rad. Sie haben verschiedene Leucht- und Blinkstufen und bieten zahlreiche extra Features, die für Ihre Sicherheit beim Biken sorgen. Die Beleuchtung der neuesten Generation verfügt nun auch über ein effizientes Tagfahrlicht, ein bei einsetzender Dunkelheit automatisch einschaltendes Licht und z.B. auch ein Bremslicht an der Rückleuchte.
 
Während früher oft batterie- oder dynamobetriebene Fahrradlampen mit Glühbirnen eingesetzt wurden, setzt man heute voll auf die LED Lichttechnik. Gemäß den gültigen Gesetzen und der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) muss ein Fahrrad u.a. einen weiß nach vorne leuchtenden Scheinwerfer besitzen, sowie eine Schlußleuchte für rotes Licht. LED bedeutet Leuchtdiode (englisch: light emitting diode) und ist ein elektronisches Halbleiter- Bauelement. Fließt Strom durch den Halbleiter, so strahlt sie Licht. Leds haben einen hohen Wirkungsgrad, sind langlebiger, effizienter als normale Glühbirnen und geben kaum Wärme ab.

Weitere Vorteile der Leds:

  • Verzögerungsfreies Ein- und Ausschalten
  • Kein Lebensdauerverlust durch häufiges Ein- und Ausschalten
  • Hohe Energieeffizienz
  • Hohe mechanische Robustheit
  • Bei Dynamobetriebenen Lampen weiterleuchten im Stand durch Kondensatortechnik

 

Tipps zur Fahrradbeleuchtung:

  • Achten Sie darauf, dass Sie das Licht bereits bei Einsetzen der Dämmerung einschalten.
  • Schalten Sie das Licht immer ein, wenn Sie durch einen Tunnel fahren oder im Wald unterwegs sind.
  • Verwenden Sie das Licht auch immer bei Regen. Bei schlechter Witterung verschlechtert sich die Sicht erheblich.
  • Vergessen Sie nicht zusätzliche Reklektoren an Ihr Fahrrad anzubringen. Seitlich strahlende gelbe und weiße Reklektoren helfen
  • Ihren Mitmenschen Sie besser zu sehen.
  • LED Lichter und Scheinwerfer sollten leicht zu montieren sein. Lassen Sie Ihr Fahrrad irgendwo stehen, nehmen Sie die Beleuchtung einfach ab.

Frage stellen